Jeder kann mitmachen – – GEV & Co

Neben den Kindern und den Lehrkräften sind wir Eltern die dritte Säule im Schulleben. Wir dürfen mitbestimmen. Wir sollen mitwirken. Wir Eltern entscheiden mit, wie sich unser Kind, wie sich unsere Klasse, wie sich unsere Schule entwickeln. Dabei können wir uns auf viele Weisen einbringen. Es beginnt damit, dass wir uns für das interessieren, was die Kinder von der Schule erzählen und im Schulranzen nach Hause tragen. Wir sorgen dafür, dass unsere Kinder pünktlich zur Schule kommen und gesundes Essen und Trinken dabei haben. Wir suchen das Gespräch mit den Lehrer*innen und Erzieher*innen. Wir unterstützen die Klasse in ihren Aktionen. Wir beteiligen uns an Schulprojekten, engagieren uns im Förderverein oder in der Essenskommission (Elternvertreterinnen: Antje Blank und Elisa Zuchetti).

.Die Klassenelternversammlung („Elternabend“) 

findet in der Regel viermal im Jahr statt. In Abstimmung mit dem pädagogischen Team laden die Eltern zu der Versammlung ein. Alle Themen, die die Klasse beschäftigen, können hier besprochen, Feste und Klassenfahrten organisiert werden. Die Elternversammlung wählt auch zwei Elternsprecher*innen, die die Klasse auf der Schulebene vertreten, in den verschiedenen Gremien und AGs.

Alle Details zu den Mitwirkungsmöglichkeiten der Elternsprecher*innen und weitere Informationen zu den diversen Schulgremien findet Ihr in dem vom Senat herausgegebenen Leitfaden für Elternvertreterinnen.

Wer noch tiefer in die Materie einsteigen will, findet hier das Berliner Schulgesetz und die Grundschulverordnung.

Die Gesamtelternvertretung (GEV)

ist die Zusammenkunft aller Klassenelternsprecher*innen. Je zwei Vertreter*innen einer Klasse sind dabei stimmberechtigt. In den GEV-Sitzungen berichten die Eltern aus den Klassen und den Schulgremien, die Schulleitung informiert über neueste Entwicklungen. Vertreten mit einer Person ist auch die Lehrerkollegium und das Erzieherkollegium. Im gemeinsamen Austausch bespricht die GEV alle schulrelevanten Themen: die aktuelle Situation der Schule, die Schulentwicklung, Veranstaltungen, pädagogische Fragen, Beschwerden und Konflikte. Die jüngsten Protokolle / Infos findet ihr hier. Am Anfang des Schuljahres wählt die GEV einen Vorstand sowie Vertreter*innen für die Schulgremien.

                                           Anfragen bitte an:  gesamtelternvertretung @lenau.net

 

Der GEV-Vorstand                                                                                           

besteht in diesem Schuljahr aus vier Personen, dem Schulelternsprecher und fünf Vertreter*innen, die sich als gleichberechtigtes Team verstehen: Christian Stahlhut 5b,4a), Anke Heuer (4b,2c), Hanna Goelz (6a,2c), Nina West (4b), David Kasparek (2b), Andreas Krause (4a) .

Ihr könnt uns jederzeit persönlich ansprechen oder unter dieser Mailadresse erreichen:                                                                         gev-vorstand@lenau.net

 

Die Schulkonferenz

ist das oberste Beratungs- und Beschlussgremium der schulischen Selbstgestaltung. Ihr gehören an: vier Lehrkräfte, vier Elternvertreter*innen, vier gewählte Schüler*innen aus den Jahrgangsstufen 5 und 6 (beratend) und eine schulexterne Person. Den Vorsitz hat die Schulleitung. Ihre Mitglieder werden für zwei Schuljahre gewählt. Die Schulkonferenz ist nur beschlussfähig, wenn die Mehrheit der stimmberechtigten Mitglieder anwesend ist, weshalb die GEV zusätzlich vier Stellvertreter*innen bestimmt.

Die Interessen der Eltern nehmen wahr: Christian Stahlhut, Frank Müllers, Martin Keller, Tinka Richter. Ihre Vertreter*innen sind: Hanna Goelz, Axel Henrici, Hanna Keller, Thomas Fiedler,

Die Gesamtkonferenz (GK)

In der GK kommen alle pädagogischen Kräfte der Schule zusammen. Ihre Themen sind alle pädagogisch relevanten Fragen, insbesondere: die Organisation des Unterrichts, die Verteilung der Stunden, der Austausch innerhalb der Teams, die Diskussion über neue pädagogische Ansätze, die Besprechung von Sach- und Personalproblemen. Die Elternvertreter*innen haben ein Beratungsrecht. Gewählt sind: Meryem Öztürk und Saskia Rademacher.

Steuergruppe Neue Schule (Bauausschuss)

Gewählt auf der GEV für die planerische Mitgestaltung des Neubaus und die Gestaltung des Übergangs. Elternverteter: Frank Müllers und David Kasparek. Verteterin: Miriam Busch.

Öffentlichkeitsarbeit

Zur Unterstützung der Schulgremien in der Außendarstellung der Schule. Koordinatorin: Annette Hoxtell.

Vermittlungsausschuss

Zur Unterstützung bei Konflikten. Ansprechpartner: Andreas Krause (erreichbar über gev@lenau.net).

Die Fachkonferenzen (FK)

In den Fachkonferenzen können Eltern Einblick in die fachpädagogischen Konzepte, den Unterrichtsstoff und die Notenvergabe erhalten. Auf Anfrage bei der Schulleitung ist eine Teilnahme möglich.

Bezirks- und Landesgremien (BEA, LEA, BSB, LSB, JHA)

Alle Schulen im Bezirk wählen auf der GEV ihre Vertreter*innen für den Bezirkselternausschuss (BEA). Der BEA seinerseits wählt alle zwei Jahre Vertreter*innen für den BEA-Vorsitz/Vorstand, den Bezirksschulbeirat BSB und den Landeselternausschuss (LEA). Diese Gremien setzten sich ein für die Interessen der Schulkinder und ihrer Eltern in der ständigen Auseinandersetzung mir der Bezirks- und  Landespolitik. Die aktuellen Vertreter*innen der Lenau-Schule im BEA sind: Frank Müllers und Eva Stahl.

Das höchsten Beratungsgremien auf der Landesebene – in der Funktion vergleichbar einer Schulkonferenz –   sind der Landesschulbeirat LSB und der Landesjugendhilfeausschuss LJHA. Der LSB berät die für das Schulwesen zuständige Senatsverwaltung in Angelegenheiten, die für die Entwicklung der Schulen und für ihre Unterrichts- und Erziehungsarbeit von grundsätzlicher Bedeutung sind. Der LJHA berät das Landesjugendamt und beschließt Handlungsempfehlungen zum Wohle der Kinder, Jugendlichen und deren Familien unserer Stadt.