Schrittweise Öffnung des Schulbetriebs

Liebe Eltern,

in der kommenden Woche startet nun endlich die schrittweise Öffnung des Schulbetriebs für die 6. Klassen unter neuen Unterrichtsbedingungen. Die Umsetzung des Hygieneplans zum Infektionsschutz der Kinder und des schulischen Personals erfordert von allen Seiten mehr Achtsamkeit und Rücksichtnahme im täglichen Umgang miteinander. Er bildet die Grundlage für alle weiteren Überlegungen und Planungen. Daher bitten wir Sie, die wichtigsten Maßnahmen zur persönlichen Hygiene mit Ihren Kindern zu besprechen und sie so auf den veränderten Schulalltag vorzubereiten. Genaue Informationen zum Unterrichtsablauf in den kommenden Wochen erhalten Sie über die jeweiligen Klassenteams.

Mit freundlichen Grüßen

Schulleitung

 

PERSÖNLICHE HYGIENE

Wichtigste Maßnahmen:

  • Abstand halten (mindestens 1,50 m)
  • Bei Symptomen einer Atemwegserkrankung zu Hause bleiben
  • Beobachtung des Gesundheitszustands der Schülerinnen und Schüler sowie des Personals um rechtzeitig Krankheitssymptome zu bemerken
  • Keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln
  • Basishygiene einschließlich der Händehygiene: a) Die wichtigste Hygienemaßnahme ist das regelmäßige Händewaschen mit Seife (siehe auch www.infektionsschutz.de/haendewaschen/), insbesondere nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen; nach Kontakt mit Treppengeländern, Türgriffen, Haltegriffen, etc., vor und nach dem Essen; vor dem Aufsetzen und nach dem Abnehmen einer Schutzmaske, nach dem Toilettengang; b) Händedesinfektion: Das sachgerechte Desinfizieren der Hände ist vor allem dann sinnvoll, wenn ein gründliches Händewaschen nicht möglich ist. Dazu muss Desinfektionsmittel in ausreichender Menge in die trockenene Hand gegeben werden und bis zur vollständigen Abtrocknung ca. 30 Sekunden in die Hände einmassiert werden (siehe auch www.aktion-sauberehaende.de).
  • Mit den Händen nicht das Gesicht, insbesondere nicht die Schleimhäute berühren, d.h. nicht an Mund, Augen und Nase fassen.
  • Öffentlich zugängliche Gegenstände wie Türklinken oder Fahrstuhlknöpfe möglichst nicht mit der vollen Hand bzw. den Fingern anfassen, ggf. Ellenbogen benutzen.
  • Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen! Beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand halten, am besten wegdrehen.
  • Wer einen Mund-Nasen-Schutz tragen möchte, soll dennoch den von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung empfohlen Sicherheitsabstand von mindestens 1,50 m zu anderen Menschen einhalten.